Freitag, 16. September 2016

Geburtstagskarten selbst gemacht

Ich weiß nicht wie es euch geht, aber ich habe früher nie Geburtstagskarten verschenkt. Die meisten Karten die es zu kaufen gab fand ich zu teuer und unpersönlich.
Aber seit ich mit Handlettering angefangen habe verschenke ich super gerne selbst bemalte.
Es ist ganz leicht: Karten und Umschläge kann man in jedem Bastelgeschäft kaufen. Meine sind zum Beispiel vom Müller. Wenn ihr mehrere in einem Pack kauft, ist es meistens günstiger und so habt ihr auch immer welche da, wenn Geburtstage, Einschulungen oder ein anderes Fest ansteht. Sonst braucht ihr nur noch eure Materialien zum Handlettern und eventuell Washi Tape (wie zu Beispiel solche) und farbigen Pappkarton.
Wenn ich gerade Zeit und Muse habe bereite ich auch oft schon Karten vor, dann muss ich sie später nur noch personalisieren.
Hier seht ihr einige meiner Karten aus der letzten Zeit:



Hoffentlich findet ihr ein paar Anregungen für eure eigenen Karten. Ich fände es toll wenn ihr mir Bilder davon schicken würdet!

Ganz liebe Grüße
Eure Mo ▽

Sonntag, 11. September 2016

Industrieller Servierwagen DIY ▼▼▼

So, jetzt kommt wie versprochen mein Servierwagen DIY für das Projekt Küche. Trommelwirbel und Applaus bitte... *Tatatatatatammm* :

Wie ihr seht, habe ich mich für einen "zweistöckigen" Servierwagen mit eingehängten Körben und zwei Haltegriffen entschieden. Hier zeige ich euch ausführlich, wie ich meinen Servierwagen gebastelt habe.

Dienstag, 6. September 2016

Handlettering mit Filzstiften - ihr habt schon alles daheim!

Heute gibt es minimalistisches Handlettering! Minimalistisch im Sinne von mit wenigen Materialien. Alles was ihr braucht ist nämlich:
  • Papier (ab besten etwas dickeres oder einen Zeichenblock)
  • Filzstifte auf Wasserbasis (ich habe dicke Stabilos genutzt, die hatte ich eh daheim). Die meisten Filzstifte sind auf Wasserbasis, das steht aber normalerweise drauf. Wenn ihr nichts findet, versucht einfach ob sich etwas gezeichnetes mit Wasser verwischen lässt, oder riecht dran: Stifte auf Alkoholbasis stinken meist bis zum Himmel!
  • Einen Pinsel 
  • Und Wasser (oder alternativ eine Waterbrush, siehe dazu dieser Post)
Das wars! Mit diesen Materialien könnt ihr ganz leicht buntes Hand Lettering mit wunderschönen Farbverläufen zaubern.
Ihr braucht keine teuren Spezialstifte oder Verblendungspaletten. Schon gar nicht für die ersten Versuche!
Schreibt dazu erst alles in der helleren Farbe und geht dann mit der dunkleren Farbe über die Teile, die dunkler werden sollen.
Die Übergänge lassen sich mit Wasser und eurem Pinsel leicht verblenden. Ihr braucht vielleicht am Anfang ein wenig Übung wie viel Wasser nötig ist, aber den Dreh hat man sehr schnell raus.
Besonders gefällt mir, dass es so intensive Farben bleiben und selbst der Übergang nicht verblast! Und, dass man eigentlich alle Materialien zu Hause hat und sofort anfangen kann!
Hier seht ihr ein kleines Beispiel:
Probiert es am besten einfach selber aus. Ihr werdet erstaunt sein, wie leicht es ist. Und bei Fragen: zögert nicht, mir zu schreiben!
Ganz liebe Grüße,
Eure Mo ▽

Donnerstag, 1. September 2016

Lieblingsfarbe ist jetzt Pinterest optimiert!

Puh, ich habe gerade einen Blog/Programmier-Marathon hinter mir!
Wundert euch nicht, dass es eine kurze Pause auf Lieblingsfarbe gab, ich war im Urlaub. Jetzt geht es aber weiter! Es gibt nämlich einige Neuigkeiten:
Zu ersteinmal hat Lieblingsfarbe eine eigene E-Mail Adresse bekommen:
bunt-ist-meine-lieblingsfarbe@gmx.de
Jetzt ist es für euch leichter mir Fragen zu schreiben und Bilder von euren Projekten zu schicken!
Im Zuge dessen gab es dann auch gleich einen eigenen Pinterest-Account: klickt hier
Ich selber bin super gerne auf Pinterest unterwegs und finde dort einen Großteil meiner Inspiration und hunderte neue Ideen. Und weil ich euch nicht mit meinem ganzen gepinne zuspamen möchte, gab es diese neue Seite. Jetzt seid ihr gefragt: Soll es auf meiner Pinterestseite nur Pins von Lieblingsfarbe geben, oder hättet ihr auch gerne andere Pins, die ich selbst inspirierend fand? Wie soll das Verhältnis sein? Schreibt mir das gerne in die Kommentare!
Und damit ihr jetzt wisst, wie ihr super einfach von Lieblingsfarbe pinnen könnt, gibt es hier eine kurze Anleitung:
Auf jedem Foto erscheint, wenn ihr mit der Maus darüber geht, oben links in der Ecke das Pinterest-Logo. Bei mobilen Geräten müsst ihr ein mal auf das Bild klicken. Wen ihr auf das Logo klickt, könnt ihr es direkt pinnen. Ihr müsst dazu auch nicht den Post anklicken, es reicht wenn ihr das ganz gemütlich von der Startseite macht, für alle Einträge nach dem Temperguss 101 - Post vom 18.08.16 wird der Pin automatisch zum richtigen Artikel verlinkt.
Wenn ihr keine Lust habt eine eigene Beschreibung hinzuzufügen müsst ihr das auch nicht mehr machen. Für Lieblingsfarbe sind Rich Pins aktiviert, das heißt meine Beschreibung und auch sonst ein paar Informationen werden automatisch erstellt.
Puh, das klingt jetzt nach so wenig, aber es war ein ganzes Stück Arbeit! Aber ich finde es lohnt sich - in Zukunft ist pinnen jetzt einfacher und macht viel mehr Spaß!

Macht es gut,
Eure Mo ▽